15.12.2020: Presseerklärung zur Veranstaltungshalle und zum Nahversorger in Traar

Bezirksregierung sollte Krefelder Praxis überprüfen!

 

"Wer sich an öffentlichen Ausschreibungen in Krefeld beteiligt, darf sich nicht wundern was dabei raus kommt," so FDP-Fraktionsvorsitzender Joachim C. Heitmann zur den Ausschreibungen der Stadt zur Veranstaltungshalle und zum Nahversorger in Traar. 

 

weiter lesen ...

10.12.2020: FDP zur 28/29 - Entscheidung in Sachen Grotenburg: Ein Sieg der Vernunft über die Faktionsdisziplin

Aus Sicht der FDP-Stadtratsfraktion ist die mit knapper Mehrheit am Mittwochabend getroffene Entscheidung des Stadtrates in Sachen Grotenburg "ein Sieg der Vernunft über die Fraktionsdisziplin".
weiter lesen ...

07.12.2020: Presseerklärung zum Grotenburg-Bauvorhaben und dem Abschied von Ponomarev

"Augen zu und durch" ist keine vernünftige Strategie!

Die Ankündigung des Präsidenten des KFC Uerdingen Mikhail Ponomarev nimmt die FDP-Fraktion zum Anlass, "noch einmal gründlich über die Investitionen in das Grotenburg-Fußballstadion nachzudenken".

weiter lesen ...

01.12.2020: FDP Ost: KBK beweist entweder Ignoranz oder Dilletanz

Das Thema der Entschlammung des Grabens am Sollbrüggenpark beschäftigt die Bezirksvertretung Ost seit mittlerweile sieben Jahren. In der Sitzung der Bezirksvertretung Ost im Juni hat Herr HORSTER von der KBK den Bezirksvertretern den Fahrplan zugesichert, dass die Entschlammung im Oktober bzw. November erfolgen soll. Dies ist nicht geschehen. In der konstituierenden Sitzung der Bezirksvertretung Ost am 17. November 2020 hieß es von Seiten der KBK, dass die Arbeiten zur Entschlammung nun im Januar 2021 beginnen sollen. Wie man allerdings aus dem Schreiben des KBK-Vorstandes in der Sitzung entnehmen konnte, ist auch dieses Datum nicht in Stein gemeißelt.

 

"Es handelt sich bei der Entschlammung des Grabens am Sollbrüggenpark offenbar um eine never ending story. Das ist absolut inakzeptabel", so der Vorsitzende des FDP-Stadtbezirksverbands Ost, Alexander SCHMITZ.

weiter lesen ... 

01.12.2020: Presseerklärung zur Kostensteigerung Grotenburg

Kostensteigerung Grotenburg: Albert Speer der richtige Partner?

Angesichts der 60 %igen Kostensteigerung bei der Sanierung des Grotenburg-Fußballstadions zeigt sich die FDP-Fraktion "weder überrascht und erst recht nicht schockiert!"

weiter lesen ...

23.11.2020: Pressemitteilung der FDP zur teilweisen Wiedereröffnung des Krefelder Zoos

Die FDP-Stadtratsfraktion befürwortet eine teilweise Wiedereröffnung des Krefelder Zoos ab Dezember.

 

weiter lesen ...

29.10.2020: Presseerklärung zu Fahrradstraßen im Bereich der Bezirksvertretung Ost

FDP-Fraktion erwartet Einschätzung der Bezirksvertretung Ost

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion und Sprecher in der Bezirksvertretung Ost bittet die Verwaltung um einen Sachstandsbericht zu bereits eingerichteten und noch geplanten Fahrradstraßen im Stadtbezirk Ost, mit der Möglichkeit der Beratung und Beschlussfassung der Bezirksvertretung hierüber am 17. November.
weiter lesen...

05.10.2020: FDP Ost: Nehmen Umweltdezernentin in Sachen Niepkuhlen beim Wort

Der Naturschutzbund Krefeld und Viersen (Nabu) hat einen offenen Brief an den Oberbürgermeister geschrieben und dort unter anderem eine dauerhafte Lösung für die Niepkuhlen gefordert. "Wir teilen die Ansicht des Nabu, dass für das Naturschutzgebiet Niepkuhlen eine langfristige Lösung gefunden werden muss", so der Vorsitzende des FDP-Stadtbezirksverbandes Ost, Alexander SCHMITZ.

 

weiter lesen...

01.10.2020: Presseerklärung zum geplanten Surfpark am Elfrather See

Rechnet sich der geplante Surfpark am Elfrather See überhaupt? 

weiter lesen ...

FDP Krefeld: HOFFMANN ist Spitzenkandidat für Bezirksvertretung Ost

 

OST. Spitzenkandidat der Freien Demokraten für die Wahl zur Bezirksvertretung Ost ist erneut der langjährige Ratsherr und Bezirksverordnete Paul HOFFMANN. Das entschieden die Mitglieder der FDP auf ihrer Kreiswahlversammlung. Auf ihn folgen Alexander SCHMITZ auf Platz zwei, Jörg LUDEWIG auf Platz drei, Joachim BANKE auf Platz vier, Dieter HANDRICH auf Platz fünf, Norbert SEIDOWSKI auf Platz sechs, Werner HERRNKIND auf Platz sieben, Anke TE NEUES auf Platz acht, Bruno ZAREMBA auf Platz neun und Joachim C. HEITMANN auf Platz zehn der Bewerberliste.

 

Nach seiner Wahl erklärte HOFFMANN: „Den Krefelder Osten werden in den nächsten Wahlperiode eine ganze Reihe von Themen beschäftigen, zu denen die FDP jeweils klare Positionen vertritt. So lehnen wir die Bebauung des Wiesenhof mit fast 400 Wohnungen ab und unterstützen stattdessen, auch aufgrund der fehlenden Infrastruktur und dem ansonsten überhöhten Verkehrsaufkommen, eine deutlich reduzierte Wohnbebauung. Darüber hinaus fordern wir den Ausbau der Moerser Landstraße, Flüsterasphalt für die A57 im Bauabschnitt Traar, einen Neubau des Bockumer Hallenbades sowie eine Sanierung des Freibades am bisherigen Standort, ein Parkraumkonzept für die Bockumer Mitte und die Entschlammung des Grabens im Sollbrüggenpark, wie schon längst von der Bezirksvertretung Ost beschlossen."

 

Florian Philipp Ott (v.i.S.d.P.)

Foto: Paul Hoffmann