11.11.2019: Presseerklärung zum Weihnachtsmarkt

 

Wie geht's mit dem Krefelder Weihnachtsmarkt weiter, geht's überhaupt weiter?

In diesem Jahr endet der fünfjährige Vertrag mit dem Veranstalter des Krefelder Weihnachtsmarktes, der Firma Thommessen. "Gespräche der Politik mit dem zuständigen Stadtmarketing haben den Eindruck erweckt, dass bereits konkrete Pläne der Stadt bestehen, wie der Weihnachtsmarkt ab nächstes Jahr weitergeführt werden soll, ohne dass bislang eine genaue Ziel- und Zeitplanung bekannt ist", so die FDP-Fraktion.

Bis 2015 veranstaltete die Stadt selber den Markt. "Die allseitige Unzufriedenheit führte seinerzeit zum Wechsel zu einem privaten Veranstalter, allerdings erst nach einer entsprechenden Ausschreibung", erklärt FDP-Fraktionsvorsitzender Joachim C. Heitmann.

"Wenn die Tradition des Krefelder Weihnachtsmarktes fortgeführt werden soll, ist Eile geboten, und zwar unabhängig davon, ob die Stadt selber oder ein Privater weiter Veranstalter ist."

Die FDP-Fraktion erwartet deshalb am 10. Dezember im zuständigen Verwaltungsausschuss ein Statement des Stadtmarketings: "Dies gebietet auch die Fairness gegenüber dem jetzigen Veranstalter, der nicht unbeträchtliche Investitionen geschultert hat, um seit fünf Jahren den Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen."

V.i.S.d.P.
Joachim C. Heitmann
Vorsitzender