15.12.2020: Presseerklärung g zur Veranstaltungshalle und zum Nahversorger in Traar

Bezirksregierung sollte Krefelder Praxis überprüfen! 

"Wer sich an öffentlichen Ausschreibungen in Krefeld beteiligt, darf sich nicht wundern was dabei raus kommt," so FDP-Fraktionsvorsitzender Joachim C. Heitmann zur den Ausschreibungen der Stadt zur Veranstaltungshalle und zum Nahversorger in Traar. 

Entweder wurden Ausschreibungen "zielorientiert" auf einen potentiellen Bewerber "zugeschnitten, so im Fall der Veranstaltungshalle. Oder sie wurden im Nachhinein aufgehoben, wenn ein Bewerber den Zuschlag bekäme, "der nicht in die normale Szene passe", so im Falle des Nahversorgers in Traar. 

Der Eindruck einer "Ausschreibungspraxis nach Gutsherrenart dränge sich auf. Es wäre durchaus "hilfreich" wenn die Bezirksregierung in Düsseldorf im Sinne eines fairen Wettbewerbs ein kritisches Auge auf Krefeld werfen würde", bevor Gerichte sich mit Konkurrentenklagen befassen müssten. 

V. i. S. d. P. 

Joachim C. Heitmann 
Vorsitzender