Lebensmittelüberwachung - laut foodwatch - in Krefeld unzureichend! 
Ist die Lebensmittelüberwachung in Krefeld unzureichend? Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls foodwatch und attestiert der Stadt, "wegen Personalmangel" nur 40% der gebotenen Kontrollen durchzuführen. NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) meint dagegen: "NRW ist gut aufgestellt bei Lebensmittelkontrollen." 
Foodwatch will von den nordrhein-westfälischen Behörden vor Ort "weitgehend problemlos, schnell und vollständig Auskunft" erhalten haben und sieht u.a. in Krefeld "Nachholbedarf". 
Die FDP-Stadtratsfraktion hat deshalb die Stadt um Auskunft gebeten: "Es handelt sich bei der Lebensmittelüberwachung um eine Pflichtaufgabe zur Erfüllung nach Weisung."