28.04.2020

Presseerklärung zum Anliegen der freien Musikschulen, den Unterricht stufenweise wieder aufzunehmen

 

Der Bundesverband der freien Musikschulen möchte ab 4. Mai den Unterricht stufenweise wieder aufnehmen. Hierfür hat er zugesagt, die geltenden Hygiene- und Verhaltensregeln im Rahmen der Corona-Pandemie einzuhalten.

"Wir unterstützen das Anliegen der freien Musikschule rhythm matters, den Musikunterricht ab dem 4. Mai stufenweise wieder aufzunehmen", so Ratsfrau Anke te Neues, kulturpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion.
Voraussetzung hierfür sei jedoch ein Hygienekonzept zum Schutz vor einer Infektion mit dem COVID-19 Virus, insbesondere durch die ausschließliche Nutzung mitgebrachter persönlicher Instrumente der Musikschüler.

"Die Erteilung von Einzelunterricht halten wir für vertretbar, da sich hierbei nur zwei Personen in einem Raum aufhalten. Die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m ist hier möglich. Ein hoher Publikumsverkehr in der Musikschule ist bei Öffnung für den Einzelunterricht nicht zu erwarten", so te Neues.

V.i.S.d.P.
Joachim C. Heitmann
Vorsitzender