29.10.2020: Presseerklärung zu Fahrradstraßen im Bereich der Bezirksvertretung Ost

FDP-Fraktion erwartet Einschätzung der Bezirksvertretung Ost

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion und Sprecher in der Bezirksvertretung Ost bittet die Verwaltung um einen Sachstandsbericht zu bereits eingerichteten und noch geplanten Fahrradstraßen im Stadtbezirk Ost, mit der Möglichkeit der Beratung und Beschlussfassung der Bezirksvertretung hierüber am 17. November.

"Obwohl das Vorhaben, die Germaniastraße und die Tiergartenstraße zu Fahrradstraßen zu machen, vor der Kommunalwahl über die Medien kommuniziert wurde, wird jetzt insbesondere in der betroffenen Anwohnerschaft deutlich, dass viele Fragen damit verbunden sind, Dabei geht es erwartungsgemäß vor allem um den PKW-Verkehr und Parkplätze."  Eine weitere Frage sei die Einbindung der geplanten Fahrradstraßen in das gesamtstädtische Fahrradnetz, da z. B. die Tiergartenstraße , die am Zoo/Grotenburg beginne und am Kleingartengelände Sprödentalplatz ende. " Soweit gesonderte Fahrradwege noch vorhanden sind, stellt sich die Frage, was aus diesen in Zukunft wird. Eine Möglichkeit wäre, sie zum Abstellen von PKW zu nutzen und so die Fläche für den Fahrradverkehr und den motorisierte Verkehr zu vergrößern", schlägt Hoffmann vor.

V.i.S.d.P.
Joachim C. Heitmann
Vorsitzender