Laudatio

anlässlich der Verleihung

des Preises für bürgerschaftliche Civilcourage

2021

der Krefelder FDP

an

die Freischwimmer e.V.

am Mittwoch, dem 06. Januar 2021,

 

Meine Damen und Herren!

 

I.

Die FDP zeichnet legalisierte Hausbesetzer mit dem Preis für bürgerschaftliche Civilcourage aus. Die FDP, die Rechtsstaatspartei, wohin ist es mit ihr gekommen?

 

Andererseits:

Die Freischwimmer auf dem Weg in die Bürgerlichkeit?

 

Jeder muss für sich die Antwort auf die ihn betreffende Frage finden.

 

Deshalb nur für die FDP folgende Begründung für den diesjährigen Preisträger:

 

Bürgerschaftliche Civilcourage kann sich auch in zivilem Ungehorsam äußern, der sich aber sehr produktiv für die Bürgerschaft auswirkt.

 

Die FDP zeichnet also heute ungehorsame Civilcourage aus, die dem Nutzen der Bürgerschaft dient.

 

II.

 

Das Viertel rund um das alte Stadtbad Neusser Straße ist im Umbruch.

 

Das Stadtbad ist ein Denkmal bürgerlichen Fortschritts in einem Viertel, in dem zahlreiche Stolpersteine an viele frühere jüdische Mitbürger erinnern, von denen nur den wenigsten gelang, dem Holocaust zu entkommen.

 

In dem Viertel finden sich positive und negative Zeugnisse unserer Stadtgeschichte.

 

Zahlreiche Hoffnungen und Erwartungen verbinden sich mit der Entwicklung des Areals des Stadtbades.

 

Nachdem jahrzehntelang vergeblich versucht wurde, mittels privater Investoren das Stadtbad einer neuen Nutzung zuzuführen, hat ein sehr buntes Konglomerat von Krefelder Bürgern die Initiative ergriffen.

 

Ihr Ziel ist die Öffnung des Stadtbades für die Öffentlichkeit und einer am Gemeinwohl orientierte Entwicklung des Areals, gespeist aus bürgerschaftlichem, aber auch unternehmerischen Engagement in das Objekt.

 

Eine solche Kombination stößt immer auf liberales Wohlwollen.

 

Durch ihre Eigeninitiative haben die Freischwimmer die Stadt in Zugzwang gesetzt, im Verbund mit Land und Bund die Möglichkeiten einer gemeinwohlorientierten Entwicklung des Areals und damit der Wiedereröffnung für die Öffentlichkeit zu suchen.

 

Dieser Prozess hat erst begonnen, ist aber nicht mehr aufzuhalten.

 

Ohne die Freischwimmer wäre die Agonie des Areals an der Neusser Straße nicht beendet worden.

 

Der Initiative der Freischwimmer lag die Überzeugung zu Grunde, dass nicht nur endlich etwas getan werden muss, sondern dass man auch selber etwas tun kann.

 

III.

 

Deshalb verleiht die FDP ihren diesjährigen Preis für bürgerschaftliche Civilcourage an die Freischwimmer e.V.

 

Wenn das Wortspiel nicht als Anbiederung verstanden wird:

 

Freie Demokraten würdigen das Couragierte Engagement der Freischwimmer.

 

gez. Joachim C. Heitmann

       Vorsitzender der Krefelder FDP

 

 

Krefeld, 04.01.2021