FDP kommt ins Gespräch mit den Bürgern

Die FDP-Stadtmitte, (v. rechts) Frau Magohomera-Schoenen, Herr Wagner und Herr Heitmann, kamen beim Verteilen der Pfingstrosen beim Infostand am 18.05.18 mit den Bürgern ins Gespräch über den Zustand der Innenstadt. Leerstehende Ladenlokale und ein Angstgefühl in den Abendstunden waren die meistgenannten Probleme. Die Arbeit der GSAK wurde allgemein gelobt, was die Sauberkeit anbetrifft. Die Bürger wünschen sich mehr Aufenthaltsqualität in der City sowie Handel und Wohnen im Einklang.

 

gez. Linda Weßler - Kreisgeschäftsführerin

Außerordentlicher Kreisparteitag der Krefelder Liberalen bei „Gietz“ in Fischeln

 

Auf ihrem außerordentlichen Kreisparteitag bei „Gietz“ in Fischeln startete die Krefelder FDP in den Europawahlkampf.

 

Am 24. Mai 2019 soll das neue Europaparlament gewählt werden, Anfang nächsten Jahres werden dazu auf einem Europatag die Kandidaten der FDP gewählt.

 

Dr. Michael Terwiesche, stellvertretender Vorsitzender der niederrheinischen Liberalen, Bildmitte, stellte auf dem Parteitag der Krefelder FDP, einen programmatischen Europaantrag vor, in dem die engen Verbindungen des Niederrheins zu den Niederlanden hervorgehoben werden. Terwiesche: „Wir müssen Europa für die Bürger greifbar machen. Wo wäre dies besser möglich, als am Niederrhein mit seinen Bezügen zu unserem europäischen Nachbarland!“

 

Auf der Landesvertreterversammlung der nordrheinwestfälischen FDP, die die Delegierten aus NRW für den Europatag wählen wird, werden die Krefelder Liberalen durch den Bundestagsabgeordneten Otto Fricke und den Kreisvorsitzenden Joachim C. Heitmann vertreten sein (im Bild links und rechts).

gez. L. Weßler - Kreisgeschäftsführerin

FDP-Bundesparteitag in Berlin vom 12. bis 13. Mai mit Fricke und Heitmann

 

Auf dem diesjährigen ordentlichen Bundesparteitag, der am 12. und 13. Mai in Berlin stattfindet, werden die Krefelder Liberalen durch den Bundestagsabgeordneten Otto Fricke und den Kreisvorsitzenden Joachim C. Heitmann vertreten sein.

 

Heitmann: „Nach der Neuauflage der Großen Koalition in Berlin stellt die SPD den Bundesfinanzminister. Sein Gegenspieler ist Otto Fricke, Sprecher der FDP im Haushaltsausschuss des Bundestages. In Krefeld regiert unter einem sozialdemokratischen Oberbürgermeister auch eine Große Koalition. Hier wie in Berlin mit mehr Glück als Geschick, nämlich mit niedrigen Zinsen und sprudelnden Steuereinnahmen. Das kann sich ändern!“

 

gez. L. Weßler - Kreisgeschäftsführerin

FRICKE: Krefeld soll eine von zehn IGA-Niederlassungen des Bundes bekommen

 

BERLIN. Im Rahmen der vom Bund geplanten Neuordnung der Bundesfernstraßenverwaltung könnte Krefeld einer von bundesweit zehn Niederlassungsstandorten der neuen Infrastrukturgesellschaft Autobahnen und andere Bundesstraßen (IGA) werden. Dies geht aus dem aktuellen Entwurf des Bundesverkehrsministeriums für das Standortkonzept der neuen Gesellschaft hervor, die zum 1. Januar 2021 ihre Arbeit aufnehmen soll.

 

 

 

Der Krefelder FDP-Bundestagsabgeordnete Otto FRICKE erklärt dazu: "Die Gründung der Infrastrukturgesellschaft Autobahnen und andere Bundesstraßen ist eine der größten Organisationsreformen im Bereich der Verkehrsinfrastruktur. Mit der neuen Gesellschaft sollen Bau, Finanzierung und Unterhaltung der bundesweit 13 000 Autobahnkilometer neu geregelt werden. Bundesweit wird die IGA dazu mit zehn Niederlassungsstandorten vertreten sein. Einer dieser wichtigen Standorte soll nach den Plänen der Bundesregierung bei uns in Krefeld angesiedelt werden."

 

 

 

FRICKE weiter: "Von Krefeld aus soll die künftige IGA-Niederlassung Verantwortung für 1 100 Autobahnkilometer sowie zwei Außenstellen in Köln und Euskirchen tragen. Das sind gute Nachrichten für unsere Stadt. Denn als eine von nur wenigen Kommunen bundesweit werden wir die neue Gesellschaft und ihre Ansprechpartner direkt bei uns vor der Haustüre haben. Gerade mit Blick auf den bevorstehenden Ausbau der Autobahn 57 sowie drängende Anbindungsprobleme etwa an Düsseldorf und das Ruhrgebiet ist dies auch kommunal- bzw. regionalpolitisch eine große Chance, derer sich Stadt und Verwaltung bewusst sein sollten."

 

 

Otto Fricke in Berlin:

Politischer Aschermittwoch

FDP - Umfragewerte stabil

Das Ende der Jamaika-Sondierungen der FDP mit CDU/CSU/Grünen beeindruckt die FDP-Wähler kaum.

Nach der jüngsten Umfrage des Institutes für Demoskopie, Allensbach, (1221 Befragte zwischen dem 05. und 18.01.2018) würden 10% der Wähler/innen ihr "Kreuzchen" bei der FDP machen, wenn Bundestagswahl wäre. Bei der Bundestagswahl am 24.09.2017 waren es 10,7%.

Dreikönigstreffen der Krefelder FDP "Flüchtlinge brauchen einen Freund"

FDP ehrt Rehbein für Zivilcourage

Dr. Hansgeorg Rehbein, Flüchtlingskoordinator a.D.

FDP zeichnet Flüchtlingskoordinator beim Dreikönigstreffen aus

Bundestagsabgeordneter 2017

Otto Fricke

Bundestagsabgeordneter des Wahlkreis 110

Otto Fricke ist für eine Maßvolle Lösung bei Kohlekraftwerken

 

Niederrheinische FDP-Abgeordnete im Landtag NRW

Für die niederrheinischen Freien Demokraten sind künftig Dietmar Brockes (Kreis Viersen), Andreas Terhaag (Mönchengladbach) und Stephan Haupt (Kreis Kleve) im Landtag vertreten.